Berlin: Solidarität mit den besetzern in Erfurt

Beitrag von Harald Hakenstein, Bilder von Harald Hakenstein und Emil Jacobs

Aus Solidarität mit dem geräumten Topf & Söhne Gelände in Erfurt versammelten sich am Abend des 16. April in Berlin in der nähe der Köpi ca. 80 Personen zu einer Spontandemonstration.

Die Demonstration ging an der Kreuzung Köpenicker Str./Engeldamm los, wurde aber schon direkt hinter dem Kreuzungsbereich von der schon wartenden Polizei gestoppt. Sie kesselten die Demonstranten ein und fragten nach einem Verantwortlichen und ob dieser die Veranstaltung anmelden wolle, daraufhin meldete ein Teilnehmer eine Demonstrationsroute quer durch den kreuzberger Kiez an. Während die Anmeldung noch besprochen wurde, gab es eine Ingewahrsamnahme wegen angeblicher Vermummung durch die Polizei. Im Laufe der Demonstration vergrößerte sich die Teilnehmerzahl so, dass zu Spitzenzeiten um die 130 Leute daran teilnahmen. Mit Sprechchören wie „Erfurt ihr seid nicht vergessen – Bernd das Brot wird aufgefressen“ und „Erfurt ihr seid nicht allein – das gibt Rache Stein für Stein“ zog der Protestzug durch die Strassen Kreuzbergs. Um 23:15Uhr löste sich die Demonstration dann am Heinrichplatz ohne weitere besondere Vorkommnisse auf.

Links:
topf.squat.net
haendeweg.blogsport.de
großer Indymediaartikel

Image00001.jpg (299 KB) Image00002.jpg (338 KB) Image00003.jpg (357 KB) Image00004.jpg (329 KB) Image00005.jpg (372 KB) Image00006.jpg (367 KB) Image00007.jpg (405 KB) Image00008.jpg (404 KB) Image00009.jpg (370 KB) Image00010.jpg (417 KB)





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: