Berlin: Kundgebung vor Russischer Botschaft

Bericht/Bilder von Andreas Potzlow, Harald Hakenstein und Emil Jacobs

Anlässlich der Morde an Stanislav Markelow und Nastja Baburowa fanden sich am Abend des 21.01.2009 gegenüber der Botschaft der russischen Föderation etwa 100 Menschen zu einer Mahnwache ein.

Aufgerufen hatten Reporter ohne Grenzen und Amnesty International, anlässlich der erneuten Morde an kritischen Journalisten und Antifaschisten. Der maskierte Täter erschoss zuerst den Menschenrechtsanwalt und Antifaschisten Stas Markelow und im Anschluss die ihm zur Hilfe eilende kritische Journalistin Nastja Baburowa. Diese arbeitet ebenso wie die 2006 ermordete Anna Politkovskaya für die Nowaja Gaseta, eine der sehr wenigen regierungskritischen Zeitungen in Russland. Stanislav Markelow war unter anderem der Rechtsbeistand für Politkovskaya. Bereits 2004 wurde er von Unbekannten in der Moskauer U-Bahn zusammengeschlagen.

null null

andreas_potzlow00001.jpg (96 KB) andreas_potzlow00002.jpg (53 KB) andreas_potzlow00004.jpg (97 KB) andreas_potzlow00005.jpg (134 KB) andreas_potzlow00006.jpg (136 KB) andreas_potzlow00007.jpg (64 KB) emil00001.jpg (85 KB) emil00002.jpg (83 KB) emil00003.jpg (73 KB) emil00004.jpg (108 KB) emil00005.jpg (64 KB) emil00006.jpg (75 KB) emil00007.jpg (66 KB)





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: